Wechselzahn Kreissägeblatt: Erklärung, Modelle & Kaufberatung

Wechselzahn Kreissägeblatt
Wechselzahn Kreissägeblatt

Was macht ein Wechselzahn Kreissägeblatt aus? Lesen Sie das hier nach.

Wenn man über Kreissägeblätter recherchiert, trifft man immer wieder einmal auf den Begriff der „Wechselzahnung“. Erfahren Sie in diesem Artikel, was ein Wechselzahn Kreissägeblatt überhaupt ist, welche Eigenschaften solche Blätter haben und wofür Sie diese einsetzen:

Was ist ein Wechselzahn Kreissägeblatt?

Grundsätzlich gibt es nur ein paar Basisformen von Zahnstellungen bei Kreissägeblättern. Das sind der Dachzahn, Flachzahn, Hohlzahn, Trapezzahn und auch der Wechselzahn.

Beim Wechselzahn ist der Rücken des einzelnen Zahnes schräg geschliffen. Meistens beträgt dieser Schliff 10°. Die dadurch entstehende Spitze ist sehr gut geeignet, um Werkstücke sauber zu trennen.

Es ist aber nicht jeder Zahn auf dieselbe Seite hin so geschliffen, sondern im Wechsel, einmal links, einmal rechts. Also ist nur jeder zweite Zahn „ident“ aufgebaut. Zur Verdeutlichung dient diese Skizze:

Kreissägeblatt mit Wechselzahn

So sieht ein Kreissägeblatt mit Wechselzahn in der Regel aus.

Oft sind sogenannte „Universalblätter“ als Wechselzahnblätter ausgeführt, weil Sie am Beispiel Holz in der Regel für Längs- und auch Querschnitte gut geeignet sind.

Eigenschaften von einem Wechselzahn Sägeblatt

Kreissägeblatt mit Ø 190 mm (für die Handkreissäge)*

Alle Zahnformen – bis eben auf den Wechselzahn – sind symmetrischer Natur. Im Gegensatz zu beispielsweise einem Dach- oder Flachzahn, trifft die Kante des Wechselzahnes immer zuerst auf das Werkstück.

Sehr gut geeignet ist ein Wechselzahnsägeblatt* jedoch, wenn es darum geht, Massivholz quer zur Faser abzutrennen. Sehen Sie sich dafür um ein Blatt mit 54 und mehr Zähnen um.

Aber auch Längsschnitte sind damit gut möglich, weshalb es erstens oft als „Universalsägeblatt“ bezeichnet wird und zweitens häufig beim Kauf einer Säge mit dabei ist.

Welches Wechselzahnsägeblatt für welchen Schnitt

Hier ein kurzer Überblick, welches Kreissägeblatt mit Wechselzähnen für welche Schnittarten gut geeignet ist:

Schnelle und effiziente Längsschnitte in Holz Wechselzahn mit wenigen Zähnen (bis 24)
Längs- und Querschnitte in Massivholz Wechselzahn mit vielen Zähnen (36 bis 54)
Beschichtete oder furnierte Platten Wechselzahn mit sehr vielen Zähnen (mehr als 60)

Hier erkläre ich übrigens, welche Kreissägeblatt Größen für welche Sägen üblich sind.

Wenn Sie ein gutes Sägeblatt für Schnitte in Massivholz suchen, sehen Sie sich auch dieses hier im Detail an:

Es handelt sich um ein Blatt von Bayerwald mit 48 Zähnen. Der Durchmesser beträgt 250 mm und es eignet sich daher in erster Linie für Tischkreissägen oder Formatsägen.

Die Aufnahmebohrung misst Ø 30 mm, die Schnittbreite 3,2 mm. Es besteht aus Hartmetall. Sehen Sie es sich unten im Detail hier an, Wenn Sie andere Blätter suchen, ziehen Sie den Kreissägeblatt-Finder* in Betracht.

Bayerwald - HM Tischkreissägeblatt für Holz...*
  • Ø 250 mm - Schnittbreite/Stammblatt: 3,2 / 2,2 mm - Bohrung: 30 mm
  • Hartmetall Kreissägeblatt mit Wechselzahn (48 Zähne)
  • Mittlere Verzahnung für höhere Ansprüche an die Schnittgüte

Letzte Aktualisierung am 24.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API