Drehzahl Kreissägeblatt: Optimale Kreissäge Geschwindigkeit berechnen

Drehzahl Kreissägeblatt
Drehzahl Kreissägeblatt

Die Drehzahl von einem Kreissägeblatt ist genauso wie die Schnittgeschwindigkeit ein wichtiger Faktor, den es zu berücksichtigen gilt.

Adäquat zu bei einem Bohrer gibt es auch für Kreissägeblätter Empfehlungen für optimale Drehzahlen. Allgemein gültige Aussagen zu treffen sind sehr schwierig – schließlich hängt viel von der Antriebsart, der Säge selbst und dem Durchmesser des Blattes sowie der Zahngeometrie ab. Ich habe mich in diesem Artikel bemüht die Thematik der optimalen Drehzahl für ein Kreissägeblatt übersichtlich darzustellen und zusammen zu fassen.

Die empfohlene Höchstdrehzahl für ein Kreissägeblatt

Wenn Sie ein altes Sägeblatt ohne Verpackung daheim haben oder Sie ein neues Blatt kaufen und aus irgendeinem Grund fehlt die Angabe der Höchstdrehzahl habe ich hier eine Tabelle durch Recherche im Internet zusammengestellt. Sie gibt in Abhängigkeit des Blattdurchmessers an, welche höchste Drehzahl tunlichst nicht überschritten werden sollte:

Ø Kreissägeblatt Höchste empfohlene Drehzahl
80 mm 23.800 U/min.
100 mm 19.100 U/min.
120 mm 15.900 U/min.
125 mm 15.200 U/min.
210 mm 9.000 U/min.
216 mm 8.800 U/min.
250 mm 7.600 U/min.
254 mm 7.500 U/min.
300 mm 6.300 U/min.
315 mm 6.000 U/min.
350 mm 5.400 U/min.
400 mm 4.700 U/min.
450 mm 4.200 U/min.
500 mm 3.800 U/min.

Die höchst zulässige Drehzahl wird also umso höher, je kleiner der Blattdurchmesser ist.

Hinweis: Sie können sich zwar grundsätzlich an der obigen Tabelle orientieren aber wenn auf dem Kreissägeblatt, das Sie haben oder kaufen, ein niedrigerer Wert aufgedruckt ist, müssen Sie sich an diesen Wert halten.

Ein gutes Beispiel ist dieses Kreissägeblatt* hier, das nur maximal 6.000 U/min. zulässt bei einem Durchmesser von 254 mm.

Was kann passieren, wenn die höchste zulässige Drehzahl überschritten wird?

Nun, kurz zusammen gefasst kann folgendes passieren, wenn man diese Grenze überschreitet:

  • Es ist ganz einfach gefährlich, ein Sägeblatt mit überhöhter Geschwindigkeit zu nutzen. Das kann Verletzungen nach sich ziehen, die Leib und Leben gefährden.
  • Die Nutzungs- bzw. Lebensdauer des Blattes kann sich eklatant verkürzen.
  • Die Schnittqualität kann stark leiden.

Lesen Sie hier auch mehr zu den einzelnen Kreissägeblatt Größen, auf die es schlussendlich auch ankommt, in welchem Gerät Sie welches Blatt verwenden.

Zusammenhang zwischen Drehzahl und Schnittgeschwindigkeit

Kreissägeblatt mit max. 6.000 U/min. und Ø 254 mm*

Eine weitere wichtige Kenngröße im Zusammenhang mit Kreissägen aller Art ist die Schnittgeschwindigkeit. Diese gibt an, mit welcher Geschwindigkeit sich die Schneide bewegt. Sie wird in Metern pro Sekunde (m/s) angegeben.

Am Beispiel von Massivholz soll verdeutlicht werden, wie der Zusammenhang zwischen Drehzahl und Durchmesser besteht:

Für die Spaltgeschwindigkeit von Holz wird ein Wert von 40 m/s angenommen. Um einen sauberen Schnitt zu erhalten, sollte die Schnittgeschwindigkeit daher über diesem Wert liegen (50 m/s).

Drehzahl der Kreissäge berechnen:

Die Formel für das Errechnen der Schnittgeschwindigkeit lautet:

V(c) = d x π x n / 60.000

  • V (c) = Schnittgeschwindigkeit
  • n = Drehzahl
  • d = Durchmesser des Schneidenflugkreises
  • Aus der Division durch 60.000 ergibt sich der Wert in m/s.

möchte man also die Schnittgeschwindigkeit für ein Ø 254 mm Sägeblatt bei einer Drehzahl von 4.500 U/min. errechnen, muss man lediglich in die Formel einsetzen und erhält:

V(c) = 254 x 3,14159 x 4500 / 60.000 = 59,84 m/s

Mit den anfänglichen Parametern ergibt sich eine Schnittgeschwindigkeit von rund 60 m/s, die für Holz beispielsweise ideal ist.

Hinweis: Aus der Umkehrung der Formel ergibt sich, dass bei einer Schnittzahl von 50 m/s (Mindestempfehlung für Massivholz) eine Mindestdrehzahl von 3.820 U/min. erforderlich ist.

Was kann man daraus schließen?

Sollten Sie sich eine Kreissäge zulegen wollen, die nicht mehr als diese 3.820 U/min. zulässt, könnte es bei der Holzbearbeitung schon zu Problemen kommen. Leistungsschwächere Tischkreissägen stoßen hier eventuell schon an ihre Grenzen (das behaupte ich einmal, ohne das genauer untersucht zu haben).

Zum Abschluss noch eine Tabelle über die Empfehlung von Schnittgeschwindigkeiten für verschiedenes Holz und Holzwerkstoffe:

Holzart Schnittgeschwindigkeit
Hartholz 50 – 80 m/s
Weichholz 50 – 90 m/s
Tropenhölzer 50 – 85 m/s
Spanplatte 60 – 80 m/s
Tischlerholz 60 – 80 m/s
MDF Platten 30 – 60 m/s
Laminat 40 – 60 m/s

Hier zum Abschuss eine solides Kreissägeblatt, für zu Hause, das bei 216 mm Durchmesser eine max. Drehzahl von 7.000 U/min. vorgibt:

11%
Bosch Professional Kreissägeblatt Optiline...*
  • Geeignet für feine Querschnitte in Weichholz, Hartholz, Sperrholz, Tischlerplatten, einseitig beschichtete Spanplatten und Parkett
  • Blattdurchmesser: 216 mm; Bohrung: 30 mm; Schnittbreite; 2,0 mm; Zähnezahl: 60
  • Passend zu Kapp- und Gehrungssägen der meisten Elektrowerkzeugmarken

Letzte Aktualisierung am 24.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API