Bretter sägen mit der Handsäge: Anleitung und Technik

Bretter sägen mit Handsäge
Bretter sägen mit Handsäge

Hier erkläre ich, wie Sie Bretter sägen mit einer Handsäge.

Wenn Sie gerade kein anderes Gerät zur Hand haben oder es nur um wenige Schnitte geht, ist oft das Sägen mit einer Handsäge ein effizienter Vorteil. Lesen Sie daher in diesem Beitrag, wie Sie mit einer Handsäge Bretter sägen können, was Sie dabei zu beachten haben und welche Sägen dafür überhaupt in Frage kommen.

Gründe, ein Brett mit der Hand zu sägen

Dies können möglich Gründe dafür sein, um Bretter mit der Handsäge zu sägen:

Faktor Zeit: Sie schnappen sich eine Handsäge und beginnen zu sägen. Sie sind damit in der Regel viel schneller, als mit einer elektrischen Säge, die sie erst herrichten, dann eine Steckdose suchen und dann wieder verstauen müssen.

Faktor Spaß: Manchmal (nicht immer) macht die manuelle Arbeit Spaß und das Sägen mit der Hand ist zudem eine sportliche Ertüchtigung, weil Sie muskuläre Gruppen beanspruchen, die Sie sonst kaum in Verwendung haben. Daher ist das oftmalige händisches Sägen ein gutes Training aber auch ziemlich anstrengend.

Faktor „es geht nicht anders“: Wenn Sie keine elektrische Säge haben, müssen Sie eine Handsäge verwenden, um etwas absägen zu können. Fehlt Ihnen eine Motorsäge im Haushalt, müssen Sie den Ast eben mit einer Astsäge entfernen. Haben Sie keine Stichsäge, muss das Brett mit dem Fuchsschwanz gekürzt werden.

Welche Handsäge für Holz?

Es gibt unterschiedliche Handsägen für die Holzbearbeitung. Welche Sie für das Sägen von Brettern verwenden können, erkläre ich hier:

Die Fuchsschwanz Säge für Holz

Fuchsschwanz

Die Bestandteile eines Fuchsschwanzes.

Der Fuchsschwanz ist nicht nur eine Pflanze sondern auch eine (wie ich meine) sehr praktische Säge für das Ablängen und Sägen von Brettern oder Latten.

Er liegt sehr gut in der Hand und ist von seiner Bauweise sehr kompakt.

Auch bei einem Sägeblatt der Fuchsschwanzsäge ist es so, dass viele kleine Zähne einen sehr feinen Schnitt ergeben und Sie mit wenigen, großen Zähnen schnell sägen können. Die Anzahl der Zähne wird in tpi (=teeth per inch, also Zähne pro Inch) angegeben. Ein Inch entspricht dabei rund 2,54 cm.

Folgende grobe Einteilung kann man sich als eine Art Faustregel merken:

Grober Zuschnitt: Zimmereiarbeiten, Balken, Bohlen: rund 7 Zähne pro Inch.

Feine Zahnung: Zargen, Wand- und Deckenverkleidungen, Bodenbeläge, Laminat und Parkett: 11 Zähne pro Inch.

Zur Verwendung einer Fuchsschwanzsäge: Das Bearbeiten von Steinen, Beton, Ytong oder ähnlichen Materialien ist für den Fuchsschwanz „tödlich“! Bleiben Sie bei Holz, Kunststoffen, Dämmstoffen und anderen weichen Materialien.

Bei Amazon ansehen*

Eine aus meiner Sicht gute Fuchsschwanz Säge für Holz ist die Stanley JetCut Handsäge. Sie ist in verschiedenen Längen erhältlich und wartet unter anderem mit folgenden Eigenschaften auf:

  • Verschraubter und verschweißter Griff aus Bi-Material
  • Längere Nutzungsdauer durch zweimalige „Hardpoint“ Verzahnung
  • Aggressive Verzahnung mit drei Schneidkanten
  • 45° und 90° Anschlag
  • 0,7 mm starkes Sägeblatt und 11 Zähne pro Inch

Auch die Amazon Rezensionen sind sehr gut. Sehen Sie sich diese Säge hier im Detail an: Stanley JetCut Handsäge*.

Aber auch andere Fuchsschwanz Sägen sind bei Amazon erhältlich:

Zu gut rezensierten Fuchsschwänzen*

Die Feinsäge für Holz

Feinsäge für Holz

So sieht eine Feinsäge für Holz aus.

Eine Säge, die speziell für die Bearbeitung von Holz konzipiert ist, ist die Feinsäge. Zum Unterschied zum Fuchsschwanz ist der Rücken der Säge rechteckig. Sie ist in erster Linie zum Ablängen von Leisten und dünnen Platten sowie Brettern geeignet. Auch das Sägen von Sperrholz ist mit dieser Säge in der Regel problemlos möglich.

Wie beim Fuchsschwanz auch, sind mit dieser Säge nur gerade Schnitte möglich. Die Verwendung für andere Materialien als Holz kann an dieser Stelle nicht empfohlen werden. Für Metalle beispielsweise gibt es eigene Metallsägen mit speziellen Sägeblättern.

Wenn Sie eine Feinsäge suchen, sehen Sie sich das Modell von Augusta* einmal näher an. Es handelt sich um eine Feinsäge für Gehrungsschnitte (Rahmen und Fuß-, Sockel- sowie Deckenleisten aus Holz und Kunststoff) mit einer Blattlänge von 250 mm.

Die Zähne sind sehr spitz und sind damit für sehr feine und saubere Schnitte gemacht. Der Griff ist aus Holz gefertigt.

Säge für Holz und Metall

Wenn Sie neben Holz auch Metalle sägen wollen, verweise ich hier kurz auf die Möglichkeiten, die Ihnen Handsägen hier bieten:

Handsäge für Holz und Metall bei Amazon ansehen*

Sie benötigen eine Handsäge mit austauschbarem Sägeblatt. Es kann daher nur eine Säge sein, die in einem Rahmen gefasst ist (Bügelsäge) und bei der das Blatt zu wechseln ist. Ein Fuchsschwanz bzw. eine Feinsäge können das nicht bieten.

Sehen Sie sich dazu dieses Modell von Pathonor etwas näher an: Es ist multifunktional, flexibel einsetzbar. Geliefert wird sie mit einem breiten Sägeblatt und drei Feinzahnsägeblättern.

Die Sägeblätter sind leicht mit einer Schraube aus der Halterung zu entfernen- bzw. einzusetzen. Diese Säge kann unter anderem für Holz, Kunststoff, Gummi, Glas, Bambus, Weichmetall, Edelstahl, Fliesen, Keramik und PVC verwendet werden.

Sehen Sie es sich hier im Detail an: Handsäge (Bügelsäge) von Pathonor*.

Bretter sägen mit der Handsäge – Tipps

Zum Schluss habe ich noch einige Tipps für das Bretter sägen mit der Handsäge für Sie:

Wenn Sie Bretter ablängen oder durchsägen möchten, sollten Sie sich immer einen Anriss machen. Dazu reicht im Normalfall ein spitzer Bleistift aus. Sägen Sie nie ohne Anrisslinie. Meiner Erfahrung nach, geht das zwar oft gut, oft aber auch nicht.

Die Schnittkante reißt oft aus. Daher macht es Sinn, vor dem Sägen die Holzfasern mit einem Cutter Messer entlang der Anrisslinie zu trennen. So ist die Schnittkante später sauberer und schöner.

Sägen Sie so, dass der Schnitt immer auf der „schlechten“ Seite erfolgt. Diese bezeichnet auch als Verschnitt-Seite. Sägen Sie also nie direkt am Anriss, sondern gleich daneben.

Beginnen Sie den Schnitt immer von der weitest entferntesten Kante rund 30° von der Oberfläche geneigt und achten Sie darauf, dass der erste Schnitt sehr leicht erfolgt. So erzeugen Sie eine kleine Kerbe (Vertiefung), die eine Art Spur darstellt. Das Sägeblatt kann so nun nicht mehr so leicht verrutschen.

Wenn die Säge in der Kerbe liegt, kann man mit 45° bis 60° Neigung wieter sägen. So arbeitet eine Handsäge in der Regel am effizientesten und kommt am schnellsten voran.

Bretter mit der Hand sägen Schritte

Der Beginn des Handsägeschnittes in drei einfachen Schritten.

Sägen Sie nun ohne Hast und nicht ruckartig sondern schön gleichmäßig. Haben Sie dabei immer ein Auge auf die Anriss-Linie. Nutzenn Sie außerdem die gesamte Länge des Blattes aus und pusten Sie zwischendurch das Sägemehl vom Anriss.

Sobald das Ende des Schnittes naht, sollten Sie das Verschnitt-Stück fixieren bzw. festhalten. Ansonsten kann und wird es passieren, dass kurz vor Schnittende abbricht und ausreißt.

Hier erfahren Sie übrigens, wie Sie mit einer Laubsäge sägen.

Sehen Sie sich auch folgendes Video zum Bretter sägen mit der Handsäge an:

Bretter sägen mit der Handsäge – Zusammenfassung

Ich selbst schneide hin und wieder mit einer Handsäge. Hier liegen meine Präferenzen ganz klar beim Fuchsschwanz*. Diese ist so flexibel und universell einsetzbar – egal ob Holzbretter, PVC-Rohre oder auch XPS-Platten. Er leistet seit Jahren gute Dienste.

Wenn ich mehr Bretter ablängen muss, greife aber auch ich zur Stichsäge oder erledige das mit meiner Tischkreissäge.

Zum Abschluss habe ich noch den aktuellen Amazon-Bestseller der Fuchsschwanz-Sägen abgebildet, den Sie sich auch hier näher ansehen können:

40%Bestseller Nr. 1
Bosch Professional Säbelsäge GSA 1100 E...*
  • Die GSA 1100 E bietet optimale Sicht in jeder Arbeitssituation
  • Bessere Sicht auf die Säbel Säge dank integrierten LEDs
  • Schneller Sägefortschritt durch kraftvollen 1.100-W-Motor

Letzte Aktualisierung am 7.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API