Laminat mit Stichsäge schneiden: Tipps, Tricks und Technik

Laminat mit Stichsäge schneiden
Laminat mit Stichsäge schneiden

Erfahren Sie hier, wie man einen Laminat mit der Stichsäge schneiden kann.

Eine der klassischen Heimwerker Arbeiten ist das Verlegen des Laminatbodens in Räumen. Mit den heutigen Möglichkeiten ist dies in der Regel einfach möglich. Eine häufig auftauchende Frage ist aber, wie man die Bretter kürzt, denn das ist beim Bodenverlegen jedenfalls erforderlich. In diesem Beitrag geht es also darum, wie Sie Laminat mit der Stichsäge schneiden.

Was ist Laminat eigentlich?

Ein Laminat ist – zum Unterschied von beispielsweise Vollholz – ein Werkstoff, der aus mehreren (zumindest aber zwei) unterschiedlichen (oder auch gleichen) Schichten besteht, die flächig verklebt wurden.

Bei einem Fußboden imitiert dieses Laminat das Aussehen von echtem Parkett und ist daher bei Bauherren oft sehr beliebt, weil er preiswert ist. Die Trägerschicht ist in der Regel sehr günstig und das macht das Gesamtpaket relativ billig.

Ein große Nachteil dieser Böden entsteht aber erst bei Abnutzung bzw. Beschädigungen: Anders als bei Parketten ist das Abschleifen und neu versiegeln nicht möglich, da unter der Dekorschichte das Trägermaterial zum Vorschein kommt.

Aber auch bei den Laminatböden gibt es – je nach Qualität – unterschiedliche Preisklassen. Ich persönlich habe bei meinem Haus teils Parkette und teils Laminate verlegt und daher auch den einen oder anderen Laminatboden mit der Stichsäge geschnitten:

Einen Laminat mit der Stichsäge schneiden

Im Folgenden erkläre ich, was Sie alles brauchen, um einen Laminat mit der Stichsäge zu schneiden und wie Sie dabei vorgehen.

Was Sie brauchen

Stichsäge bei Amazon ansehen*

Sie benötigen nicht sehr viel, aber meiner Erfahrung nach zumindest:

  • Stichsäge
  • Sägeblatt für Holz
  • Arbeitsfläche
  • Befestigungsmöglichkeit
  • Schutzbrille
  • Maßband, Bleistift, Winkel

Den Laminatboden verlegen

Das Bodenverlegen eines Laminatbodens ist in der Regel nicht schwer. Da die einzelnen Dielen mit einem Nut- und Federsystem ausgestattet sind, kann man diese untereinander leicht zusammen stecken. Ich behandle hier aber nicht, wie Sie einen Laminatboden verlegen, sondern nur wie Sie diesen abschneiden können. Hier nur ein paar grundsätzliche Tipps aus meiner Erfahrung zum Verlegen:

  • Arbeiten Sie konzentriert und sorgfältig.
  • Lassen Sie zur Wand hin nicht zu wenig Abstand (Gefahr des Aufschüsselns) und nicht zu viel Abstand (schaut unter den Sockelleisten hervor).
  • Lesen Sie die Empfehlungen des Herstellers im Hinblick auf empfehlenswerte Abstände zwischen den einzelnen Dielen durch. In der Regel sollte zwischen zwei nebeneinanderliegenden Dielenstößen zumindest 50 cm Abstand in Längsrichtung sein. Das ist optisch und für die Bodenstatik wichtig.
  • Arbeiten Sie effizient – das Reststück der einen Wandseite ist gleichzeitig der Beginn an der anderen Wandseite (vorausgesetzt die Überlappung stimmt – siehe Punkt davor).
  • Verlegen Sie jedenfalls eine Unterlagsfolie* zwischen Estrich und Laminatboden. Diese kann Schwingungen aufnehmen und gleicht leichte Unebenheiten aus.

Den Laminatoden sägen und schneiden

Wenn Sie eine Diele kürzen möchten, reißen Sie sich mit einem Bleistift die Schnittlinie am Brett mit einem Winkel an. Legen Sie das Brett auf eine Arbeitsplatte, sodass Sie bequem und aufrecht schneiden können.

Bleibt zu viel Überstand beim Schneiden, sollte eine zweite Person die Diele halten bzw. empfiehlt es sich, eine zweite Arbeitsplatte oder ein Hilfsgerüst zu nehmen, auf welcher die Diele auflegen kann. Oft reicht dazu ein Sessel oder ähnliches.

Ich habe die Diele immer mit einem Überstand der Schnittlinie von rund 5 bis 15 cm über die Arbeitsplatte hinaus stehen lassen, sodass ich bequem schneiden konnte. Die Diele selbst habe ich mit der linken Hand niedergehalten und mit der rechten Hand die Stichsäge geführt. Gegebenenfalls könnten Sie die Diele auch mit einer Zwinge (vorsichtig) niederschrauben.

Setzen Sie diese am besten ein paar Millimeter vor dem Brett an und nehmen Sie diese dann in Betrieb. Gleiten Sie Richtung Ansatz der Schnittlinie und schneiden Sie die Diele in weiterer Folge ab. In den meisten Fällen werden Sie es mit einem geraden Schnitt zu tun bekommen, nur in seltenen Fällen mit schrägen Schnitten.

Achten Sie beim Durchschneiden der Dielen darauf, dass diese nicht brechen. Diese Gefahr ist vor allem dann gegeben, wenn zu viel Überhang besteht und keine zweite Person dagegen hält.

Sehen Sie sich hier auch ein kurzes Video dazu an:

Die Schnittkante kann man gegebenenfalls mit einem Cutter Messer vorsichtig nach bearbeiten. Damit es aber nicht zu ausrissen kommt, brauchen Sie das richtige Sägeblatt:

Lesen Sie hier übrigens mehr Tipps zu Stichsägen.

Welches Sägeblatt für Laminat?

Amazon*

Sie können natürlich mit einem normalen Sägeblatt für Holz sägen aber es gibt auch spezielle Sägeblätter für Laminate. Dieses 3er Set von Bosch* ist speziell für Laminate ausgelegt und gefertigt, sehr gut rezensiert und relativ preiswert.

Ich habe mir einige Amazon Bewertungen durchgelesen und es ergibt sich daraus für mich ein sehr positives Bild des Produkts. Immerhin haben mit Stand 11/2018 von 28 Rezensenten 89% eine 5-Sterne-Bewertung vergeben, was insgesamt zu 4,8 von 5 möglichen Sternen führt.

Welche Stichsäge für Laminat?

Nachdem es sich bei Laminat um einen sehr weichen Werkstoff handelt, benötigen Sie speziell dafür nicht wirklich ein Profi Gerät. Es sollte aber eine Stichsäge* sein, die gut arbeitet und auch einiges an üblicher Ausstattung mit dabei hat. Beispielsweise Bosch, Makita und Metabo produzieren Stichsägen, die dafür völlig ausreichen und auch für andere Arbeiten zu Hause gut geeignet sind.

Hier habe ich einige Stichsägen unterschiedlicher Hersteller untereinander verglichen: Stichsäge Vergleich

Sehen Sie sich zum Abschluss ein Modell mit guten Rezensionen auch bei Amazon an:

36%
Bosch Professional Stichsäge GST 150 CE (780...*
  • Die leistungsstarke und robuste Stichsäge GST 150 CE von Bosch Professional
  • Ermöglicht durch verbiegeresistente Fußplatte und hohe Leistungsreserven auch schwerere Awendungen
  • Sägeblattspannsystem ermöglich eine hohe Schnittpräzision

Letzte Aktualisierung am 12.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API