Mit der Stichsäge gerade sägen: So machen Sie es richtig!

Stichsäge gerade sägen
Stichsäge gerade sägen

Hier erfahren Sie, wie Sie mit einer Stichsäge gerade sägen.

Wenn immer Sie mit einer Stichsäge hantieren, wird es in den meisten Fällen darum gehen, einen geraden Schnitt zu machen und eine Platte aus Holz, Metall oder einem anderen Material zu durchtrennen oder einzuschneiden. In diesem Artikel soll es also darum gehen, die Sie mit der Stichsäge gerade sägen. Hier finden Sie weitere Stichsäge Tipps.

Die Wahl des richtigen Sägeblattes

Wollen Sie eine Holzplatte gerade durchtrennen, empfiehlt sich ein etwas breiteres Sägeblatt. Mit diesem halten Sie einfacher die Schnittlinie und bekommen ein sehr gerades Schnittbild. Die schmäleren Sägeblätter sind eher für Kurvenschnitte geeignet.

Auch auf die Länge kommt es an: Ziehen Sie etwa 25 mm von der Sägeblattlänge ab und Sie erhalten in etwa den Wert, den Sie als maximale Plattenstärke annehmen können. Sollten Sie Metall schneiden wollen, sollte die maximale Plattendicke noch geringer gewählt werden. Mehr als 10 mm würde ich hier nicht mit einer Stichsäge schneiden.

Da sind wir schon beim nächsten Thema: Achten Sie auf das zu schneidende Material! Für Holz, Kunststoffe oder Styrodurplatten nehme ich eigentlich immer Holzsägeblätter, für Metall sind solche aus HSS (Hochleistungs-Schnellschnitt-Stahl) oder Bi-Metall geeignet.

Die Sicherheit steht im Vordergrund

Bei aller Wichtigkeit, einen guten Sägeschnitt zu machen, steht für mich trotzdem die Sicherheit im Umgang mit dem Gerät im Vordergrund. Dazu zählt unter anderem:

  • Immer volle Konzentration auf den Schnitt
  • Handschuhe, eine Schutzbrille, ein Gehörschutz und Sicherheitsschuhe sollten standardmäßig getragen werden.
  • Arbeiten Sie immer so, dass Sie den Sägeschlitten auf dem Werkstück auflegen.
  • Spannen Sie das Werkstück ein.
  • Beachten Sie das Kabel und dessen Führung während dem Sägen.
  • Verstauen Sie lange Haare (unter einer Kappe).
  • Stichsäge bei Blattwechsel unbedingt vom Strom nehmen
  • Das Sägeblatt sollte nie zum eigenen Körper gerichtet sein.

Nach diesen für mich sehr wesentlichen Tipps kann es auch schon losgehen:

Wie Sie mit der Stichsäge gerade sägen

Ich gehe im Folgenden kurzdarauf ein, wie Sie mit der Stichsäge gerade sägen in Holz und Metallen ein, da diese beiden Fälle die klassischen Anwendungsgebiete einer Stichsäge sind:

Gerade Schnitte in Holz

Legen Sie den Schlitten auf das Werkstück und lassen Sie mit dem Sägeblatt rund 10 mm Abstand vom Schnittbeginn. Nehmen Sie dann die Säge in Betrieb und schalten Sie erforderlichenfalls die Pendelhubfunktion zu, wenn Ihr Gerät so etwas besitzt.

Pendelhubfunktion: Diese ermöglicht neben der typischen Auf- und Abbewegung auch eine Vor- und Zurückbewegung. Diese ist bei harten Hölzern und nur bei geraden Schnitten von Vorteil, weil Sie beim Vorwärtssägen unterstützt und für eine gute Spanabfuhr sorgt.

Halten Sie nun die Säge mit beiden Händen fest und schieben Sie diese zum Schnittbeginn vor. Führen Sie diese an der Linie entlang, die Sie vorher markiert haben und an der der Schnitt durchgeführt werden soll.

Arbeiten Sie mit mäßigem Druck und verkanten Sie die Säge nicht. Ziehen Sie, wenn möglich, den Schnitt ohne Pause durch. Haben Sie das Ende erreicht, stellen Sie das Gerät ab.

Generelles über den Umgang mit der Stichsäge gibt es auch hier: Mit einer Stichsäge Holz sägen.

Gerade Schnitte in Metallen (Aluminium)

Hier habe ich schon einmal darüber geschrieben, wie Sie mit einer Stichsäge Aluminium schneiden.

Hier ist zu beachten, dass dies zwingend ohne Pendelhubfunktion durchgeführt werden muss und dass Sie dafür ein spezielles Sägeblatt – für Metalle – brauchen. Außerdem ist es empfehlenswert, die Schnittlinie mit Kühlöl oder Spiritus einzulassen, damit die entstehende Hitze besser abgeführt werden kann. Wesentlich sind außerdem ein ganz mäßiger Druck und eine niedrige Hubzahl.

Bei Metallen müssen Sie außerdem nach dem Sägen eine Entgratung durchführen. Lesen Sie bei Interesse auch hier nach: Mit einer Stichsäge Aluminium schneiden?

Zusammenfassung und Fazit

Mit Übung und Konzentration gelingt Ihnen ein gerader Schnitt ganz sicher. Üben Sie notfalls vor Ihrem ersten Schnitt bei einem Reststück Holz oder Metall den „Ernstfall“.

An erster Stelle stehen für mich in jedem Fall die Sicherheitsaspekte, die Sie unbedingt beachten sollten – und das nicht nur bei einer Stichsäge, sondern bei jedem Elektrogerät!