Sägeblatt – wieviel Zähne sind erforderlich?

sägeblatt wieviel Zähne
sägeblatt wieviel Zähne

Wieviel Zähne sollte ein Sägeblatt für eine Kreissäge haben?

Eine der vielen Fragen beim Kauf eines Sägeblattes für die Tischkreissäge ist unter anderem, wieviel Zähne dieses haben sollte. Nun, das kommt ganz darauf an, was Sie damit sägen möchten. In diesem Artikel gehe ich daher darauf ein, welche Zahnanzahl für welchen Zweck erforderlich ist.

Auf die Zähne kommt es an

Sehr viel (aber nicht alles) hängt von der Zahnanzahl ab. Am Markt gibt es Sägeblätter mit lediglich 12 Zähnen aber auch solche mit 120 Zähnen. Die Bandbreite dazwischen ist groß, daher hier ein kleiner Überblick:

Sägeblatt mit geringer Zahnanzahl (bis etwa 36 Zähne)

Sägeblatt mit wenigen Zähnen bei Amazon ansehen*

Solche Sägeblätter eignen sich in der Regel für einen groben Zuschnitt. Sie sind sehr effizient, wenn es nicht darum geht, sehr genau sondern schnell zu sein. Außerdem sind diese Blätter zum Schneiden von Holz längs der Faser ideal geeignet.

Der Spanraum (das ist der Zwischenraum zwischen den Zähnen) ist sehr groß und daher neigen solche Blätter seltener zum Verstopfen. Ein Anwendungsfall ist das Schneiden von Brennholz (hier dazu mehr: Sägeblatt für Brennholz) oder das Ablängen von Kanthölzern längs zu Faser.

Beachten Sie, dass der Ausriss entlang der Schnittkante stärker sein kann, als mit einem Sägeblatt mit vielen Zähnen.

Sägeblatt mit hoher Zahnanzahl (etwa 36 bis 54 Zähne)

Sägeblatt mit hoher Zahnanzahl bei Amazon ansehen*

Benötigen Sie einen sauberen und genauen Schnitt quer zur Faser des Holzes, ist ein Sägeblatt mit höherer Zahnanzahl ideal.

Der Spanraum ist eher klein und der Schnitt geht in der Regel ohne Ausrisse von der Hand.

Eine Eignung für Längsschnitte in Holz ist aufgrund des geringen Abstandes zwischen den Zähnen möglich aber problematisch, weil es öfters zu Verstopfungen kommt.

Sägeblatt mit sehr hoher Zahnanzahl (über 54 Zähne)

Sägeblatt mit sehr hoher Zahnanzahl bei Amazon ansehen*

Sägeblätter mit so hoher Zahnanzahl eignen sich in erster Linie hervorragend zum Schneiden von sehr harten Materialien (wie zum Beispiel Metallen) und sehr hartem Holz.

Bei Holz sollte der Schnitt hier wirklich nur quer zur Faser erfolgen. Beschichtete und furnierte Werkstücke, bei denen die Gefahr des Ausreißens noch größer ist, können mit dieser Zahnanzahl sehr gut bedient werden.

Sie werden mit so einem Sägeblatt nie besonders schnell aber dafür sehr genau sein.

Sägeblatt – wieviel Zähne | Fazit

Die Zahnanzahl ist ein (wenn auch nicht unwichtiger Faktor) von vielen. Als Faustregel kann man sich merken: Je mehr Zähne, desto genauer der Schnitt aber desto langsamer geht es voran.

Die oben stehende Unterteilung ist meine persönliche. Hier wird es sicherlich eine Vielzahl an unterschiedlichen Herangehensweisen geben. Es kommt schließlich nicht auf die Zähne alleine, sondern auch auf die Größe des Blattes, den Spanwinkel oder den Spanraum und die eigene Erfahrung im Umgang mit der Tischkreissäge an. Die Anzahl der Zähne ist schließlich nur ein Kriterium von vielen.

Hier kommen Sie zum Sägeblatt-Finder von Amazon, bei denen Sie Sägeblätter nach Kriterien auswählen können:

Zum Kreissägeblatt Finder*