Loch in Holzplatte sägen: Tipps, Tricks & Vorgangsweise

Loch in Holzplatte sägen
Loch in Holzplatte sägen

Erfahren Sie hier, wie Sie ein Loch in eine Holzplatte sägen können.

Wenn Sie aus einer Holzplatte ein rundes Loch sägen möchten, müssen Sie dafür anders vorgehen, als wenn Sie vom Rand weg sägen. Aber keine Angst. Auch diese Arbeit ist nicht weiter tragisch. Ich erkläre Ihnen hier, wie das funktioniert.

Warum muss man manchmal ein Loch sägen?

Nun, die Anwendungsfälle sind gar nicht so selten. Denken Sie nur daran, wenn Sie eine Steckdose montieren möchten und aus der dahinter liegenden Holzplatte das Loch für diese Einbaudose heraus sägen müssen.

Oder wenn Sie runde Blumentöpfe in einer Holzplatte versenken wollen – auch dann müssen Sie wohl oder übel Löcher aus dieser Holzplatte heraus sägen.

Loch in Holzplatte sägen – diese Optionen haben Sie

Sie haben meiner Ansicht nach folgende Möglichkeiten, ein Loch in ein Holzbrett zu sägen:

Mit einer Handsäge

Wenn Sie dafür eine Handsäge benutzen möchten, müssen Sie auf jeden Fall mit einem Bohrer ein Loch in die Platte bohren, damit Sie nachher die Säge ansetzen können. Das Sägeblatt sollte daher sehr schmal sein und das Loch ausreichend groß.

Ich sage es gleich: Das mit der Hand zu machen, kann eine echte Qual sein und ist meiner Meinung nach umständlich. Daher gleich zur nächsten Option:

Loch sägen mit der Stichsäge

Mit einer Stichsäge fahren Sie im wahrsten Sinne des Wortes viel besser. Auch hier müssen Sie wieder ein Loch im innen liegenden Teil der Platte bohren, damit Sie das Stichsägeblatt ansetzen können.

Tipps im Umgang mit der Stichsäge

Blatt für extreme Kurven von Connex*

Am besten ist es Sie spannen ein schmales Stichsägeblatt für Holz ein und beginnen schön gleichmäßig vom gebohrten Loch aus weg zu sägen. Ein schmales Blatt deswegen, weil Sie damit viel besser Radien richtig sägen können, als mit einem dickeren Blatt, das eher für gerade Schnitte optimal ist.

Ein meiner Ansicht nach gutes Blatt dafür ist dieses von Connex* für extreme Kurven.

Achten Sie darauf, dass Sie beim Ansetzen der Stichsäge ein paar mm vom Rand der Platte entfernt sind, sonst kanten Sie womöglich auf. Es sollte das Loch, das Sie vorher bohren also ausreichend groß sein. Haben Sie ein 3 mm schmales Stichsägeblatt sollten Sie zumindest mit einem 6er Bohrer vorbohren, damit Sie 3 mm Luft haben.

Eine Lochsäge verwenden

Lochsäge für Holz*

Die dritte Möglichkeit ist es, eine Lochsäge zu verwenden. Dabei handelt es sich eigentlich um eine Bohrung in dem Durchmesser, den die Lochsäge hat. Ideal ist es zum Beispiel, um Steckdosen auszusägen, die üblicher Weise eine standardisierte Größe haben.

Sie benötigen nur den Mittelpunkt, in dem Sie die Lochsäge ansetzen können und haben den Vorteil eines exakt runden und schönen Schnittbildes. Sehen Sie sich dieses meiner Meinung nach gute Set im Detail an: 6-teiliges Lochsägen-Set von Bosch*.

Tipps im Umgang mit der Lochsäge

Erst einmal ist wichtig, dass Sie Holz nur mit der vorgesehenen Lochsäge für Holz bearbeiten. Sie würden ja auch nicht Holz mit einem Betonbohrer bohren, oder umgekehrt.

Die Zahnungen sind so konzipiert, dass Sie die Holzspäne und das Sägemehl abtragen.

Wichtig sind auch, die Dicke des Werkstückes, das Sie durchbohren möchten und die Härte des Holzes. Eich und Robinie zum Beispiel sind sehr harte Hölzer, währenddessen Birke oder Fichte zum Beispiel eher weiche Hölzer sind.

Je dicker das Holz, desto größer die Reibung und desto mehr Hitze entsteht beim Bohren. Achten Sie daher auch immer auf eine angepasste Drehzahlgeschwindigkeit, sonst verbrennt das Holz und wird schwarz. Selbiges passiert übrigens oft auch, wenn Sie mit einer Lochsäge für Metalle das Holz sägen.

Wenn Sie die Lochsäge ansetzen, sollte die Geschwindigkeit werde zu gering noch zu hoch sein. Der Grund: Ist diese zu gering, können die einzelnen Holzfasern ausfransen. Ist sie zu hoch wird die Säge verkanten und das Holzstück beschädigen.

Des Weiteren ist es wichtig, dass der Bohrkranz der Lochsäge gleichmäßig gerade und nicht schräg aufgesetzt wird. Holen Sie sich im Notfall eine zweite Person, die seitlich auf die Lochsäge sieht, um Ihnen Anweisungen zu geben, diese korrekt zu arretieren.

Wenn Sie ein Loch sägen wollen, ohne die Stichsäge zu verwenden, ist die Lochsäge sicherlich das einfachste und genaueste Mittel dafür:

22%
Bosch 6tlg. Lochsägen-Set*
  • Geeignet für Hart und Weichholz, furniertes Holz und beschichtete Spanplatten
  • Lochsägen- 46/53/60/67/74/81 mm
  • Für alle Bohrmaschinen mit Sechskantschaftaufnahme

Letzte Aktualisierung am 24.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API