Welche Säge für Holzarbeiten ist empfehlenswert und praktikabel?

Welche Säge für Holzarbeiten
Welche Säge für Holzarbeiten

Welche Säge für Holzarbeiten aus meiner Sicht geeignet ist, erfahren Sie hier.

Sehr häufig bekommt man es im eigenen Haushalt mit Holzsägearbeiten zu tun. Sei es, um Brennholz zu schneiden oder eine Sockelleiste zu montieren, häufig hat man es mit dem beliebten Naturwerkstoff zu tun. Man kann Holz allerdings auf recht unterschiedliche Arten sägen. Daher gehe ich in diesem Beitrag darauf ein, welche Säge für Holzarbeiten empfehlenswert ist und mit welcher ich gerne hantiere.

Die Handsäge – für kleine Arbeiten & zum Basteln

Eine Handsäge hat womöglich jeder in irgendeiner Art und Weise zu Hause. Sei es als Fuchsschwanz oder als Feinsäge – die meiner Ansicht nach zwei häufigsten Handsägen für Holzarbeiten.

Fuchsschwanz bei Amazon ansehen*

Ich verwende meinen Fuchsschwanz eigentlich relativ häufig. Hier habe ich übrigens fünf Modelle untereinander verglichen: Fuchsschwanz Säge Test.

Die Handsäge ist aber tatsächlich nur für kleinere Arbeiten geeignet. Wesentlich ist dabei (wie bei anderen Sägen auch) die Zahngeometrie der Säge, als welche Zähne in welchem Abstand am Sägeblatt liegen.

Große Zähne mit hohem Abstand eignen sich sehr gut für grobe Schnitte, die noch dazu schnell gehen sollen. Für so eine Arbeit wäre zum Beispiel dieser Fuchsschwanz hier ein gutes Beispiel: S&R Universal Holzsäge*. Diesen habe ich auch getestet und zu Hause.

Kleine Zähne und geringer Zahnabstand bedeuten das Gegenteil: Also langsamer Sägefortschritt und genauer Schnitt. Eine klassische Feinsäge ist das Paradebeispiel für so eine Säge. Mit dieser ist es zum Beispiel gut möglich, Sockelleisten mit der Hand abzulängen. Lesen Sie sich dazu auch den folgenden Beitrag: Sockelleisten sägen und schneiden.

Alles in allem ist für mich eine der ersten Optionen immer die Handsäge. Hier noch eine Skizze, auf der Sie sehen können, wie man mit der Handsäge korrekt sägt und den Schnitt beginnt:

Welche Säge für Holzarbeiten Handsäge

Der Beginn des Handsägeschnittes in drei einfachen Schritten.

Eine ganz spezielle Handsäge ist die Laubsäge. Diese ist für kleine Bastlerarbeiten und vor allem bei feinen runden Sägeschnitten sehr gut einsetzbar. Andere Sägen würden da an ihre Grenzen stoßen.

Das elektrische Pendant zur Laubsäge ist die sogenannte Dekupiersäge.

Wenn Sie Kinder haben, werden Sie möglicher Weise mit dieser Säge in Berührung kommen, weil oftmals in der Grundschule damit gewerkt wird. Ich selbst habe zwar keine zu Hause, hier habe ich aber einen weiterführenden Artikel zu Laubsägen für Sie: Mit der Laubsäge sägen.

Nicht unerwähnt sollte der Vollständigkeit halber auch die Bügelsäge bleiben (siehe Beitragsbild). Diese ist sehr gut geeignet, um Äste oder einfache Bretter zu schneiden. Die Zahngeometrie ist dabei meistens auf einen schnellen und groben Schnitt ausgelegt.

Die Stichsäge – praktisch und vielseitig

Eine weitere sehr beliebte Säge ist die Stichsäge. Diese ist für Arbeiten geeignet, bei denen man händisch viel zu lange benötigen würde. Ein meiner Ansicht nach tolles Modell für die eigenen vier Wände ist die Bosch Professional Stichsäge GST 150 CE*.

Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Stichsägeblättern, die es mittlerweile zu kaufen gibt, sind Sie auch sehr flexibel, was die Arbeitsweise und das Material anbelangt. Neben Holz können Sie so auch Metalle oder Kunststoff und sogar Fliesen sägen.

Der T-Schaft eines Sägeblattes für die Stichsäge.

Heutzutage werden die Sägen vorwiegend mit einem T-Schaft produziert. Daher passen auch Blätter unterschiedlicher Herstelle in jede handelsübliche Stichsäge mit dieser Aufnahme.

Die Stichsäge funktioniert eigentlich sehr simpel: Durch eine Hubbewegung (auf und ab) wird das Sägeblatt durch das Holz geschoben. Den Sägefortschritt bestimmt dabei auch der Druck, den Sie auf die Säge ausüben.

Eine Variante ist die Pendelhubstichsäge, bei der die Pendelfunktion mit eingeschaltet werden kann. Neben der Hubbewegung gibt es auch eine Pendelbewegung (vor und zurück). Mit dieser Funktion kommen Sie schneller durch das Holz, können diese aber nur bei geraden Schnitten nutzen. Mehr zur Stichsäge erfahren Sie übrigens auch hier: Pendelhub Stichsäge einstellen.

Die Kreissäge – genaue und schnelle Schnitte

Eine Säge, die wahrscheinlich nicht jedermann daheim hat, ist die Kreissäge. Diese hat zum Unterschied zur Stichsäge ein kreisrundes Sägeblatt.

Kreissägeblatt für Holz bei Amazon ansehen*

Es gibt einige unterschiedliche Arten, wie beispielsweise die Handreissäge, die Tischkreissäge oder die Kappsäge. Allen Sägen gemeinsam ist, dass sie hervorragend zum Bearbeiten und Absägen von Holz geeignet sind.

Je nach Zahnanzahl und Durchmesser ist so ein Sägeblatt wieder eher für Längsschnitte oder Querschnitte bzw. für weiches oder hartes Holz besser geeignet. Dazu können Sie auch hier mehr nachlesen: Kreissägeblätter.

Ich habe eine Tischkreissäge und eine Handkreissäge zu Hause. Die erstere hat den großen Vorteil, dass man sehr lange Schnitte sehr genau machen kann. Im Gegensatz zur Stichsäge werden diese Schnitte wirklich exakt gerade.

Die Handkreissäge wiederum ist mobil und daher sehr flexibel einsetzbar, zum Beispiel zum Schneiden von Parkett- oder Laminatdielen.

Eine meiner Ansicht nach sehr gute Handkreissäge ist die Makita HS7611 Handkreissäge*, welche ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufzuweisen hat und bei Amazon (derzeit) sehr gut rezensiert ist.

Sägerichtung Unterschied Handkreissäge Tischkreissäge

Hier sehen Sie den Unterschied zwischen Handkreissäge und Tischkreissäge im Bezug auf die Blattlaufrichtung.

Welche Säge für Holzarbeiten – Fazit

Holz ist ein beliebter Werkstoff und somit haben sich im Laufe der Zeit immer mehr Sägen- und Sägearten für die Holzbearbeitung entwickelt.

Welche Säge für Holzarbeiten bei Ihnen zu Hause empfehlenswert ist, können Sie letztlich nur selbst entscheiden.

Wenn Sie gerne mit der Hand arbeiten, ist ein Sortiment an Handsägen für Holz sicherlich sehr praktisch und als Ergänzung dazu eventuell eine Stichsäge von Vorteil.

Eine Kreissäge brauchen Sie meiner Ansicht nach nicht unbedingt, es sei denn, Sie wären ein steter Bastler und Heimwerken – dann kann diese nicht schaden.

An dieser Stelle möchte ich noch auf die vielen speziellen Artikel zur Holzbearbeitung auf dieser Webseite verweisen, wie zum Beispiel diesen hier: Holz sägen.

Sehen Sie sich zum Abschluss noch eine meiner Meinung nach sehr gute Stichsäge an, die derzeit bei Amazon erhältlich ist:

36%
Bosch Professional Stichsäge GST 150 CE (780...*
  • Die leistungsstarke und robuste Stichsäge GST 150 CE von Bosch Professional
  • Ermöglicht durch verbiegeresistente Fußplatte und hohe Leistungsreserven auch schwerere Awendungen
  • Sägeblattspannsystem ermöglich eine hohe Schnittpräzision

Letzte Aktualisierung am 17.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API